Kooperation Wettbewerb

#6 Hetero oder ego?

Was befriedigt dich mehr? Kooperation oder Wettbewerb.

In dieser Persönlichkeitsdimension der Big Five wird betrachtet, wie sich jemand in sozialen Interaktionen typischerweise verhält. Nicht zu verwechseln mit der Tendenz, soziale Kontakte zu suchen und einzugehen. Das ist Thema in der Dimension Extraversion vs. Introversion. Hier findest Du die Unterschiede von Menschen, die mehr zu Kooperation oder Wettbewerb tendieren.

Wenn Du zuerst nochmals die weiteren Dimensionen kennenlernen willst, findest Du die Beiträge hier aufgelistet:

Anderen helfen oder sich selbst helfen?

Heterozentriert oder eher egozentriert? Das ist der ganz große grobe Unterschied in diesem Persönlichkeitsmerkmal. Wie verhält sich jemand im Kontakt mit anderen. Eher um das Wohlergehen des Gegenübers bemüht? Oder doch mehr auf das eigene Wohlbefinden bedacht?
Das wäre jetzt wirklich zu kurz gegriffen. Natürlich gehören da noch viel mehr Facetten dazu. Daher findest Du hier eine ausführlichere Unterscheidung von Kooperations- und Wettbewerbsorientierung.

Übrigens ist die Fokussierung auf das Wohl des Gegenübers bzw. auf das eigenen Wohlgefühl auch ein interessanter Aspekt, der in Beziehungen gern mal zu Missstimmungen führen kann. Und auch in der Sexualität bietet diese Ausrichtung eine interessante Erkenntnis. Für sich selbst oder fürs miteinander. Da kann sich also ein LoveCheck schon lohnen. 😉 Schließlich geht es hier um mindestens zwei oder mehr Persönlichkeiten.

Wie werden Menschen mit einer ausgeprägten Kooperationsorientierung wahrgenommen?

Woran erkennst man Menschen mit einer deutlichen Wettbewerbsorientierung? 


Wie werden Menschen mit einer ausgeprägten Kooperationsorientierung wahrgenommen?

Wer eine hohe Kooperationsorientierung hat, wird in der Regel als sehr umgänglich und wohlwollend gegenüber anderen wahrgenommen. Du erlebst jemanden, der hilfsbereit, unterstützende und kompromissbereit ist. Sozial verträglich könnte man auch sagen. Im Extrem geht das aber bis an die Grenze der Unterwürfigkeit, da heißt es, gut auf sich selbst zu achten.

Im Detail kann sich das so anfühlen.

Eine Facette der Persönlichkeitsdimension Kooperation ist die Vertrauensorientierung. Man geht also grundsätzlich davon aus, dass Menschen vertrauenswürdig und ehrlich sind.

Meist kommunizieren diese Menschen eher freimütig. Strategische Kommunikation ist ihnen fremd. Sie achten nicht so sehr darauf, in welchem Kontext sie sich befinden. Ihre Meinung äußern sie offen und vertrauen darauf, dass diese Offenheit zu den richtigen Ergebnissen führt.

Es kann sich auch um eine Person handeln, die sich sehr um das Wohlergehen anderer kümmert. Manchmal auch ohne Aufforderung. Bei der ganzen Besorgnis, besteht ggf. die Gefahr, sich selbst zu vergessen.

Konflikte sind möglicherweise auch nicht so ihr Ding. Wer eine hohe Nachgiebigkeit mitbringt, wird bei Auseinandersetzungen eher versuchen, auf die Konfliktpartner zuzugehen, aber auch schnell zurückzustecken. Für die Harmonie.

Manchmal geht Kooperationsorientierung mit großer Bescheidenheit einher. Dann fällt es einer Person schwer, über eigene Erfolge oder Qualitäten zu sprechen. Oder auch Lob anzunehmen. Im Mittelpunkt stehen sie jedenfalls nicht gern.

Dafür finden sich hier auch Menschen, die starken Anteil am Schicksal der Mitmenschen nehmen. Sie verfügen über Empathie und können sich also gut in die Gefühle anderer versetzen. Auch Entscheidungen werden evtl. eher aus dem Mitfühlen heraus getroffen.

Hast Du hier schon ein paar Charaktereigenschaften von Dir entdeckt? Schau’ mal, was die andere Seite bedeutet…


Woran erkennst man Menschen mit einer deutlichen Wettbewerbsorientierung? 

Menschen die stärker wettbewerbsorientiert sind, legen ihren Fokus in sozialen Beziehungen zunächst mehr auf die eigenen Interessen und Ziele. Eine besonders harmonische Atmosphäre oder ihr Beliebtheitswert im Team ist ihnen nicht so wichtig.

Das soll jetzt nicht heißen, dass sie grundsätzlich andere übervorteilen wollen. Vielmehr sorgen sie gut dafür, dass ihre Interessen beachtet werden. Doch einen fairen Wettstreit ziehen sie einem „halbgaren“ Kompromiss vor.

Charakteristisch kann sein, dass sie Menschen zunächst eher skeptisch gegenüber stehen. Klar, sie gehen dann davon aus, dass jeder Mensch im Kern seine eigenen Interessen verfolgt. Sie vertrauen also anderen nur, wenn sie sich derer guten Absicht sicher sind. 

Wenn es darum geht, die eigenen Ziele zu erreichen, zeigt sich das auch im Kommunikationsverhalten. Sie werden dann eher strategisch Kontakte eingehen oder die Meinung andere über sie positiv beeinflussen. 

Grundsätzlich gelingt es ihnen gut, sich von den Problemen und Ansprüchen anderer abzugrenzen. Jeder ist zunächst für sich selbst verantwortlich, ist ihr Credo. Daher finden sich hier auch Menschen mit einer ausgeprägten Selbstfürsorge.

Konflikte können sie offen austragen und finden das auch nicht als problematisch. Ärger oder Abneigung zeigen sie anderen auch und nehmen dabei auch Befindlichkeiten andere in Kauf. Es ist nicht so leicht, sie zu einem Kompromiss zu bewegen. 

Das eigenen Vorzüge und Erfolge ins positive Licht zu rücken, fällt ihnen leicht. Sei stehen auch gern mal im Mittelpunkt.

Nüchterne Logik und Rationalität sind die Grundlage ihrer Entscheidungen. Da für sie Sentimentalität keine große Rolle spielt, sind manchmal genau richtig in schwierigen Situationen. Denn für die Lösung von Problemen braucht es aus ihrer Sicht eben Realismus und kein Mitleid.

 

Was Du von mir dazu bekommst

Wie immer gilt für die großen Überschriften, also die fünf Dimensionen der Persönlichkeit – die Big 5, dass sich diese in unterschiedlichen Ausprägungen zeigen können. Daher stellen meine beiden Darstellungen nur die beiden Extreme dar.

Wie das im Detail aussieht und aufgrund welcher Charaktereigenschaften man sich wie verhält, wird erst im Zusammenspiel aller fünf Bereiche und deren Unterkategorien deutlich. 

Daher bekommt Du von mir nicht nur ein 30-seitiges Persönlichkeitsprofil, sondern auch ein Rückmeldegespräch. Darin beantworte ich Deine Fragen zu Deinen individuellen Big Five, Motiven und Komptenzen. Und wir forschen nach Deinen Stärken und Entwicklungsfeldern.

 

Mehr über diesen Angebot der Persönlichkeitsanalyse findest Du hier.

Ich freue mich auf Deine Kommentare. 

 

Hier geht es zu anderen Beschreibungen der Dimensionen der Big Five:

Posted by Gabriele Golling

Autorin Gabi Golling: Menschen interessieren und faszinieren mich. Und daher interessiere ich mich für alles Menschliche, persönliche Entwicklung und für mehr Leichtigkeit im Leben.🎈 In meiner Arbeit in Seminaren, Workshops und im Einzelcoaching steht für mich die mentale Gesundheit 🧠 im Vordergrund. Gute und wertschätzende Kommunikation und das Wohlbefinden aller liegt mir am Herzen. 💚

Schreibe einen Kommentar